Der Weg zur Familie - Die Geschichte einer Adoption

Letztes Update: 11. Juli 2009 (siehe Tagebuch)

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Viele Menschen haben uns auf unserem Adoptionsweg begleitet - vielen, vielen Dank dafür ! Nun wird es ganz allmählich ernst, wir hoffen, bald zu unserer zweiten Traumtochter starten zu dürfen. Schon werden die ersten Stimmen laut, daß wir uns jaaaa mal melden sollen ... so kamen wir auf die Idee, Euch anhand dieser Homepage zu berichten, was wir auf der anderen Seite der Erdkugel erleben dürfen. Wer also Lust hat, der kann von Zeit zu Zeit nachsehen, wie es uns in Chile so ergeht. (Stand August 2007)

Vorab, einige Infos, wie es überhaupt dazu gekommen ist:

Wir, das sind Harald (46), Sandra (37) und Anna-Carolina (6). Was uns von vielen anderen Familien unterscheidet ist die Tatsache, daß wir alle kleinwüchsig sind.

Anna ist 2001 im Alter von knapp 4 Monaten bei uns gelandet, nachdem sich der Klapperstorch zuvor verflogen hatte :-) Sie ist ein absoluter Sonnenschein und wir möchten keine Sekunde mit ihr missen !!!

                                                                

Doch bei unserer dreiköpfigen Familie sollte es nicht bleiben ... :

Im vergangenen Jahr (September 2006) erreichte uns ein Anruf von Frau Katz-Heieck von AdA (www.ada-adoption.de), wie es denn mit unserer Familienplanung aussähe ... es gäbe da ein Kind in Chile, was ziemlich gut in unsere Familie passen würde: Edith, geboren im August 2002 und ebenfalls kleinwüchsig. Der Familienrat tagte einige Wochen, da wir grundsätzlich unterschiedlicher Ansicht waren, was die Aufnahme eines zweiten Kindes angeht ..... Aber, Edith hat gesiegt, sie hat unser Herz in Besitz genommen, so daß wir im November 2006 AdA Bescheid geben konnten, daß wir Edith sehr gerne in unsere Familie aufnehmen wollen.

                               

Im Januar 2007 erhielten wir den Startschuß zum Sammeln der doch sehr zahlreichen Unterlagen. Nach ewig langen drei Monaten hatten wir endlich alles zusammen und konnten Mitte April 2007 unser Päckchen, mit allen beglaubigten, überbeglaubigten und nochmals vom Konsulat bestätigten Unterlagen bei AdA abgeben und die Reise nach Chile begann - zunächst nur für unsere Papiere. Nach der Übersetzung der Bewerbungsmappe durfte sie Mitte Juni 2007 bei Sename, der zuständigen Kinderschutzbehörde in Santiago, abgegeben werden. Seit Ende Juli 2007 wissen wir nun, daß Sename uns als Adoptivbewerber anerkannt hat, daß unsere Unterlagen nun mit Ediths Unterlagen zusammengefaßt werden und daß wir in Kürze auf den offiziellen Kindervorschlag hoffen dürfen. Und dann soll es sehr schnell gehen, daß wir nach Chile reisen und Edith in unsere Arme schließen dürfen.

Wenn es soweit ist, könnt Ihr im "Tagebuch" nachlesen, wie es uns so geht   :-)

....sofern die Kinder zulassen, daß sich Mama oder Papa an den Computer verkrümelt .....

kostenlose-counter.com

So sieht das Wetter in Chile aus :

http://www.wetteronline.de/Chile.htm